kailash-01.jpg
B006

Heiliger Berg Kailash

Unser Klassiker der Kailash-Reisen. Sie haben genug Zeit, um den Weltenberg Kailash und die wichtigsten Pilgerziele in West-Tibet zu entdecken. Die spektakuläre Überlandfahrt von Lhasa zum Kailash führt am Mt. Everest vorbei. Durch das Garuda-Tal gelangen Sie auch in das alte Königreich Guge im Westen Tibets. Die Krönung ist die Umrundung des Heiligen Berges Kailash und Wanderungen am Manasarovar-See.

1. Tag Flug Zürich - Chengdu via Frankfurt


2. Tag Flug nach Lhasa

Weiterflug aufs Dach der Welt. Zeit zum Akklimatisieren.

3. Tag Lhasa Jokhang Tempel

Besuch des Barkhor und Jokhang Tempels. Am Nachmittag Zeit zur freien Verfügung in Lhasa und zum Akklimatisieren.

4. Tag Lhasa Potala Palast

Morgens Besuch des berühmten Potala, des imposanten Winterpalasts des Dalai Lamas. Danach Spaziergang und Mittagessen in einem tibetischen Teehaus. Nachmittag Zeit zur freien Verfügung.

5. Tag Höhlen-Kloster Drak Yerpa

Ausflug östlich von Lhasa zum Kloster Drak Yerpa. Anders als Ganden und Sera wird es nur von wenigen Touristen besucht und bietet uns eine ruhige Abwechslung zur quirligen Stadt.

6. Tag Lhasa - Gyantse - Shigatse

Auf dem "Friendship Highway" Fahrt von Lhasa nach Shigatse, dem Sitz des Panchen Lamas. Es geht über den Khamba La-Pass (4.794 m) mit Aussicht auf den Yamdrok-Tso und über den Karo La mit knapp über 5000 m Höhe. Unterwegs besichtigen Sie Gyantse mit dem Kumbum Kloster und dem Pelkor-Chode-Klosters mit den schönsten Kunstdarstellungen Tibets.

7. Tag Shigatse – Everest Gebiet

In Shigatse besichtigen wir den Tashi Lunpo und Rundgang im tibetischen Markt. Danach traumhafte Fahrt über den 5.248m hohen Gyatso La. Weiter geht es hinauf zum Pang La mit einmaligem Panoramablick auf die Achtausender Berge. Spektakulär geht es weiter auf nach Tashi Dzom/Peruche (4.080m).

8. Tag Everest North Face

Fahrt hinauf nach Rongbuk. Das kleine Kloster von Rongbuk auf 5000 m bietet den Blick auf den höchsten Berg der Welt, den Mt. Everest (8850 m). Sie übernachten in der kargen Landschaft in Rongbuk am Fusse des Mt. Everest.

9. Tag Rongbuk - Tingri

Pünktlich zum Sonnenaufgang verlassen wir unser Zelt, blicken auf die Nordflanke des "Qomolongma" (8.848m), wie ihn die Einheimischen nennen. Traumhafte Ausblicke und Zeit zum Geniessen und Fotografieren. Danach Weiterfahrt nach Tingri.

10. Tag Fahrt zum Peiku Tso nahe Shishapangma (8.013m)

Fahrt zum Peiku Tso, ein See mit vorzüglichem Panorama auf die umliegenden Berge. Wir bauen unsere Zelte auf und richten uns gemütlich ein.

11. Tag Weiterfahrt über das tibetische Hochland, Sanddünen von Paryang

Fahrt über das tibetische Hochland Richtung Westtibet am Yarlung-Fluss (Brahmaputra) entlang nach Paryang.

12. Tag Ankunft am Manasarovar-See, heilige Gurla Mandata (7.694m)

Weiterfahrt und zum Manasarovar-See und erstes Mal Blickkontakt zum heiligen Kailash. Der Manasarovar ist der höchst gelegene Süsswassersee der Welt (4.560m). An dessen Ufern schlagen wir für eine Nacht unser Camp auf. Zeit zur freien Verfügung.

13. Tag Tirthapuri, Sutlej-Fluss und Ankunft im mystischen Garuda-Tal - Kyhunglung

Fahrt nach Thirtapuri (4.330m), dem Eingang in das sagenumwobene Garuda-Tal. Wir erkunden zu Fuss die heiligen Stätten und begeben uns anschliessend tiefer hinein ins Garudatal. Unterwegs Besuch des Bön-Klosters Gurugyam und Fahrt nach Kyhunglung. Zwei Zeltnächte verbringen wir an diesem abgelegenen und unglaublich spannenden Ort.

14. Tag Das Sagen umwobene Königreich Shangshung

Die Höhlen in dem beeindruckenden Canyon machen diesen Ort zu einem der interessantesten in Westtibet. Laut Aussagen bekannter Forscher soll Kyhunglung die Hauptstadt des einstigen über 2.000 Jahre alten Shangshung-Königreiches gewesen sein. Der ganze Tag steht uns zur Erkundung der Ruinen zur Verfügung. Geniessen Sie Freizeit für eigene Erkundungen.

15. Tag Atemberaubende Landschaften des Sutlej-Canyons und des indischen Himalaya, Fahrt nach Tsaparang

Spektakuläre Fahrt zu den wohl schönsten Aussichtspunkten des gesamten Sutlej-Canyons. Am späten Nachmittag erreichen wir Tsaparang im einstigen Guge-Königreich. Rest des Tages Freizeit. Zwei Übernachtungen im Gasthaus bei einer befreundeten tibetischen Familie.

16. Tag Naturwunder & Ruinen im Königreich Guge

Besuch der 900 Jahre alten Ruinen des versunkenen Königreiches Guge. In der einstigen Hauptstadt gehen wir auf Spurensuche nach Überbleibseln der alten Hochkultur. Kleine leichte Wanderung durch eine Schlucht zurück.

17. Tag Vom Königreich Guge nach Darchen (4.620m)

Fahrt nach Darchen, dem Ausgangsort für unsere Kailash-Kora.

18. Tag Kailash-Kora: Trekking zum Diraphuk Kloster

Start der Wanderung nach Mani Lakhang in Darchen und westwärts durch das Tal des Götterflusses. Vorbei an zahlreichen Chörten und Mani-Steinen laufen wir über eine weite Grasfläche zum Tarpoche. Wir umkreisen diesen heiligen Ort, den Kailash wunderschön im Blickfeld, und setzen unseren Weg fort. Das heutige Ziel ist unser Lager nahe dem Diraphuk-Kloster.

19. Tag Kailash-Kora: Trekking zum Zutrulphuk-Kloster via Dölma La-Pass (5.636m)

Heute Aufbruch zur bedeutendsten und auch längsten Etappe der Kailash-Umrundung. Den Berg stets zu unserer Rechten beginnen wir den Aufstieg zum Pass. Auf halbem Weg passieren wir Shiva Tsal (Leichenacker). Über einen steilen, aber guten Pfad steigen wir hinab in eine Landschaft paradiesischer Schönheit. Wanderung bis zum Zutrulphuk-Kloster.

20. Tag Kailash-Kora: letzte Trekkingetappe

Heute gilt es die Umrundung des Kailash zu vollenden. Eine gemütliche Halbtagestour liegt vor uns, leicht abfallend mit kleinen Flussquerungen in einem märchenhaften Canyon bis nach Darchen, den Ausgangspunkt unserer Kora.

21. Tag Fahrt bis Saga

Nun wieder auf vier Rädern, verlassen wir die Kailash-Region und bewegen uns von nun an wieder ostwärts.

22. Tag Tibetisches Hochland, Sakya-Kloster: Spaziergang im Nordteil

Fahrt nach Sakya und Besichtigung des Nordteils des Klosters.

23. Tag Sakya-Kloster – Shigatse

Besuch des hiesigen Stamm- und Hauptklosters mit einer grossen Anzahl von Kulturgütern. Das ursprünglich als Festung gegen die Mongolen erbaute Kloster blickt auf eine über sechshundertjährige Geschichte zurück. Nach gemeinsamer Besichtigung gibt es Freizeit für eigene Erkundungen. Rückkehr nach Shigatse.

24. Tag Flug nach Zürich

Fahrt zum Flughafen und Start des Rückfluges nach Zürich.

25. Tag Ankunft in Zürich


Programmänderungen vorbehalten.

Individualreise nach Mass

25 Tage, Individualreise ab 1 Pers. Reisedaten nach freier Wahl

Preis pro Person ab CHF 9850

bei 2 Personen

Reisen in Kleingruppen

25 Tage, Teilnehmerzahl 8 - 12 Pers.

07.05.2021 - 31.05.2021 * CHF 5650

*mit Saga-Dawa-Festival

04.06.2021 - 28.06.2021 CHF 5650

09.07.2021 - 02.08.2021 CHF 5750

30.07.2021 - 23.08.2021 CHF 5750

03.09.2021 - 27.09.2021 CHF 5650

24.09.2021 - 18.10.2021 CHF 5650

Einzelzimmer-Zuschlag CHF 300

Enthaltene Leistungen

Linienflüge ab/bis Zürich, Inlandflüge, Flughafentaxen, Transfers, das im Tourverlauf skizzierte Expeditionsprogramm, Unterkunft im Zelt oder in einfachen Gästehäusern, Vollpension in Tibet, in Kathmandu mit Halbpension, Eintritte, erfahrene deutsch sprechende Reiseleitung bei Gruppenreisen, lokale Reiseleitung (englisch sprechend) bei Individualreisen, Informationsmaterial, CO2-Kompensation der Langstreckenflüge mit Atmosfair.

Katalog_Insight_2020.jpg

Katalog 2021

Wir senden Ihnen ohne jegliche Verpflichtungen unseren aktuellen Katalog.
Katalog online bestellen
Unverbindliche Offertanfrage